Die Trendmesse – Opti 2018

Die Trendmesse – Opti 2018

Jedes Jahr im Januar trifft sich die Optikerbranche in München,nicht nur um die neusten Brillentrends zu bewundern, sondern auch um sich über technische Neuheiten, Entwicklungen und Innovationen zu informieren.

So haben auch wir uns als Fachgeschäft direkt auf den Weg gemacht, gespannt darauf was für Neuigkeiten uns erwarten.

Auf der Opti präsentieren sich nicht nur die großen, allseits bekannten Hersteller, um ihre neuen Modelle vorzustellen, sondern auch Unmengen an jungen, kleinen Start-Up Unternehmen.

Wir selbst nutzten die Möglichkeit uns mit unseren bestehenden Lieferanten beziehungsweise deren Vertretern auszutauschen aber auch Ausschau nach neuen Marken zu halten.

Berauscht durch die Atmosphäre, die in den großen Hallen herrschte, schlenderten wir von Stand zu Stand und ließen Farben und Formen auf uns wirken.Große runde Formen, Doppelstege, filigranere leichtere Materialien und transparente Farbtöne- bei so vielen schönen und außergewöhnliche Brillen, wussten wir gar nicht so recht, wo wir zuerst hinschauen sollten.

Unser Resumée:

  • Innovative Materialien wie 3D-Druck (z.B.YouMawo) sind weiterhin auf dem Vormarsch
  • Je größer desto doller- große Formen liegen nach wie vor voll im Trend
  • weniger ist mehr- Materialien fallen deutlich filigraner, feiner und leichter aus
  • Formen: Panto, rund aber auch sechs- oder achteckige Formen (sowohl Korrektion als auch Sonne) waren ein absoluter Blickfang

Unser persönliches Highlight durften wir  jedoch am Stand von unserem langjährigen Partner Lindberg aus Dänemark erleben. Lindberg nebenbei bemerkt, beliefert nicht nur Optiker weltweit, sondern stattet auch beispielsweise das dänische Königshaus aus. Qualitativer Spitzenreiter, top Design und äußerst komfortables Trageerlebnis.

Wir hatten Glück, den an diesem Tag war Herr Lindberg höchst persönlich am Stand vertreten, wodurch wir die Möglichkeit hatten, ihn dort anzutreffen, uns kurz mit ihm unterhalten und auch ein Bild mit ihm machen. Sehr freundlich und ruhig und mit einer unglaublich sympathischen und charismatischen Ausstrahlung kam er auf uns zu und begrüßte uns. Ein kleines Pläuschchen wurde gehalten, Position für das Bild eingenommen und plötzlich schaute uns jeder an, denn ein Bild mit dem Chef, dem Entwickler und dem Gründer der Marke Lindberg gibt es nicht oft.

Es war wirklich ein eindrucksvoller, einzigartiger und einmaliger Moment, den wohl keiner von uns so schnell vergessen wird.